Wiki Waki Woooo

wiki-waki-woooo-cover-front
1. August 2014
The Kilaueas
Allscore
Number of discs: 1

Mit „Wiki Waki Woooo“ gelingt der Berliner Band The Kilaueas ein großer Wurf. Die 16 Eigenkompositionen – man kommt mittlerweile ganz ohne die im Genre üblichen Coverversionen aus – zeigen alle Facetten des aktuellen Surf Rock auf.

Vom highspeed Stakkato-Griffbrettschrubber „Surf Demon“ über Russisch-Folkloristisches („Planet Olga“) bis hinein in den Italo-Western („The Tremolo Gear Butt“). Vom Vatikan über Bagdad in die Arktis: Spione, Bikinis, Raumschiffe – die vier Männer vom hawaiianischen Vulkan spielen ebenso lustvoll mit den Rock’n’Roll-Klischees wie mit ihren Instrumenten.

Das Comic-Style-Cover zeigt diesmal Monströses, das nächtens um den Kilauea surft: Beim 180g Vinyl auf extra dickem Karton (plus gefütterter Innenhülle), bei der CD auf Miniatur-LP-Hülle mit separater Innenhülle. Stilecht hat die Release-Party im Mutterland der Surf Musik, in Kalifornien stattgefungen. Sie bildete den Auftakt zu einer US Westcoast-Tour im August stattfand 2014.

01.     Wiki Waki Woooo
02.     Vatican Commando 69
03.     Wet Girls
04.     Hurricane Squad
05.     Cosma Ray
06.     Meteora
07.     The Tremolo Gear Butt
08.     Arctic
09.     Universal Spy
10.     Space Module
11.     Planet Olga
12.     Taste Of Bikini
13.     Cafe Bagdad
14.     Fireboard
15.     Lone Star
16.     Surf Demon

Share:
2021 © The Kilaueas